lautten compagney BERLIN

TIME TRAVEL

Songs by Henry Purcell & The Beatles

mit Asya Fateyeva, Saxophon

Musikalische Leitung:

Wolfgang Katschner


Freitag, 02. Juli 2021

18:30 Uhr und 21:00 Uhr 

Elbphilharmonie, Großer Saal 

Dauer: 60 Min. ohne Pause

 


Die lautten compagney BERLIN ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Seit drei Jahrzehnten faszinieren die Konzerte unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner ihre Zuhörer.

Mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten übersetzen die »Alten Musiker« die Musiksprache des Barocks immer wieder mühelos ins Heute. Ganz gleich, ob als solistisches Kammerensemble oder als Opernorchester, stets überwindet das Ensemble dabei Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten.

Für ihre aufregenden musikalischen Brückenschläge wurde das Ensemble mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ECHO Klassik und dem Opus 2019 in der Kategorie "Ensemble/Orchester". Die lautten compagney BERLIN ist regelmäßig zu Gast auf bedeutenden nationalen und internationalen Konzertpodien und Festivals wie Konzerthaus und Radialsystem Berlin, Händel-Festspiele Halle, Concertgebouw Amsterdam, Wiener Musikverein, Warschauer Philharmonie, Lucerne Festival und Oude Muziek Festival in Utrecht.

 

TIME TRAVEL

Songs by Henry Purcell & The Beatles

mit Asya Fateyeva, Saxophon


Henry Purcell war nie passé. Seine Bühnenmusiken, Sololieder, Folksongs und Balladen verteidigen beharrlich ihren Spitzenplatz im Kanon der britischen Kompositionskunst. Die Schaffensfülle seines nur 36 Jahre währenden Lebens hat seit dem 17. Jahrhundert an Inspirationskraft nichts verloren. Was lässt sich dem noch hinzufügen?

 

Vieles! Schon mit dem Erfolgs-Programm SWINGING PURCELL hat die lautten compagney bewiesen, dass selbst im Populärsten noch Entdeckungen möglich sind – mit durchweg hymnischer Resonanz bei Publikum und Presse („Ein faszinierendes Soundexperiment“, „Purcell mit großem Schwung und Farbenreichtum“, „Purcell vertraut und neu zugleich, mit barocker Liebessehnsucht, klagendem Schmerz, frechem Schabernack“). Nicht zuletzt die Solo-Klarinette brachte den Swing in die Alte Musik. Ein Purcell als barocker Zeitgenosse.

 

50 SHADES OF PURCELL setzt diese Erkundung fort – und fächert noch mehr ungekannte Facetten des Orpheus britannicus auf. Wieder ergänzt die lautten compagney ihre Besetzung um ein Instrument, das es zu Schaffenszeiten Purcells nicht gab, das aber wie gemacht für seine phantasieschäumenden Kompositionen klingt: das Saxophon.

 

Shooting-Star Asya Fateyeva, bereits vielfach preisgekrönte Saxophonistin, durchdringt zusammen mit dem Berliner Ensemble ein Schwarzweiß der Purcell-Rezeption und findet feinere, vielfältigere Schattierungen. Die gebürtige Ukrainerin, die bereits mit etlichen namhaften Orchestern zwischen Wien und Istanbul gespielt hat und als erste Frau überhaupt beim belgischen Concours International Adolphe Sax ausgezeichnet wurde, sorgt für den Jazz im Barock.

 

Mit speziell für dieses Programm arrangierter Purcell-Musik starten die Solistin und die lautten compagney in ein Konzert, das Werke wie „The History of Timon of Athens“, „King Arthur or the British Worthy“, „The History of Dioclesian“ oder die Shakespeare nachempfundene „Fairy-Queen“ im wahrsten Sinne unerhört klingen lässt.


Das Ensemble behält sich vor, etwaige Programmänderungen vorzunehmen.


Gewinnen Sie einen ersten Eindruck unter:


https://www.dropbox.com/s/d159gfeb91dzzw1/Elphi%20Promo%20Beatles%20.mp4?dl=0

https://www.dropbox.com/s/5doflend8nou6wz/Elphi%20Promo%20Purcell.mp4?dl=0


Voraussetzungen zum Kartenerwerb:

Bitte beachten Sie dazu vor Buchung Ihrer Karten das Hygiene-/Schutzkonzept der Elbphilharmonie und informieren Sie sich kurz vor Ihrem Konzertbesuch über die aktuellste Version des Schutzkonzeptes unter: www.elbphilharmonie.de


Info zum Einlass zum Konzertbesuch:


Um einen zügigen Einlass zu gewährleisten, treffen Sie bitte rechtzeitig am Gebäude ein und halten Sie zusätzlich zu Ihrem Ticket und einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) eines der folgenden Dokumente bereit - Grundlage der Nachweispflicht ist die Hamburgische SARS-CoV-2-Eindä,,ungsverordung:

 

  • Einen Nachweis über negativen Coronavirus-Test (Antigenschnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.)
  • Einen Coronavirus-Impfnachweis
  • Einen Nachweis über Ihre Genesung von Covid 19

Ein Genesenennachweis ist eine ärztliche oder behördliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Corona-Infektion, die molekularbiologisch (z.B. PCR-Test) bestätigt wurde. Der Test muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs Monate zurückliegen.

Bildcredit: ©Marco Borggreve

(Stand: 03.06.2021/15.00Uhr)
       
Freitag, 2. Juli 2021, 18:30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg
Karten erhältlich von 55,00 € bis 98,00 € inkl. Vorverkaufsgebühren

Tickets hier online bestellen

Hotline: 0 18 06 - 700 733
Tickets hier online bestellen Hotline: 0 18 06 - 57 00 70
       
Freitag, 2. Juli 2021, 21 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg
Karten erhältlich von 55,00 € bis 98,00 € inkl. Vorverkaufsgebühren

Tickets hier online bestellen

Hotline: 0 18 06 - 700 733
Tickets hier online bestellen Hotline: 0 18 06 - 57 00 70
*max. 14 Ct/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct/Minute aus allen Mobilfunknetzen

Laeiszhalle Hamburg
Berliner Philharmonie
Die Glocke, Bremen
Philharmonie Köln
Theater am Aegi Hannover
Musikhalle Lübeck