lautten compagney BERLIN

"Time Zones"




ABGESAGT!

Aufgrund der CORONA-Verordnungen!



Freitag, 20. November 2020

18:30 Uhr und 21:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal


Sehr verehrte Konzertinteressierte,

 

am Mittwoch, den 28.10.2020 haben der Bund und alle Bundesländer ein zeitlich befristetes, aber sehr massives Reduzieren aller gesellschaftlichen Aktivitäten beschlossen. Aus diesem Grunde werden ab kommendem Montag, den 02.11.2020 bundesweit alle Theater, Opernhäuser und Konzerthäuser geschlossen. Diese Maßnahme soll zunächst für den gesamten Monat November gelten. Daher wird auch der Spielbetrieb in der Elbphilharmonie eingestellt.

 

Von der Schließung sind auch unsere Veranstaltungen betroffen. Somit sind wir dazu gezwungen, die Veranstaltungen am 20.11.2020 „lautten compagney BERLIN“ und am 30.11.2020 „Juan José Mosalini“  um jeweils 18:30 Uhr und 21.00 Uhr in der Elbphilharmonie, Großer Saal abzusagen.

 

Leider können von uns in der gegenwärtigen Situation keine verlässlichen Planungen für die kommende Saison 2021/22 getroffen werden. Deshalb können wir Ihnen derzeit auch keine Nachholtermine benennen. Natürlich arbeiten wir weiterhin fieberhaft an neuen Veranstaltungen und Terminen über welche wir Sie dann gern wieder in Kenntnis setzen werden.

 

Ihre Karten werden rückerstattet. Bitte wenden Sie sich dafür an die Vorverkaufsstelle, an der Sie die Karten erworben haben. Wir möchten Sie aber bitten, Geduld für die Rückerstattung aufzubringen, da sich viele Vorverkaufsstellen, Kartenanbieter und auch die Dienstleister Reservix (AD-Ticket) und CTS EVENTIM in Kurzarbeit und Homeoffice befinden und zudem gerade wieder tausende Konzerte deutschlandweit rückabgewickelt werden müssen. Alle geben Ihr Bestes, geben Sie uns Ihre Geduld.

 

Bitte bleiben Sie hoffnungsvoll und gesund!     In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen viel Kraft und Zuversicht.     Ihr Team der Hanseatischen Konzertdirektion GmbH

Stand: 30. Oktober 2020 (11:40 Uhr)

lautten compagney BBERLIN



Die lautten compagney BERLIN ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Seit drei Jahrzehnten faszinieren die Konzerte unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner ihre Zuhörer. Mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten übersetzen die »Alten Musiker« die Musiksprache des Barocks immer wieder mühelos ins Heute. Ganz gleich, ob als solistisches Kammerensemble oder als Opernorchester, stets überwindet das Ensemble dabei Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten. Für ihre aufregenden musikalischen Brückenschläge wurde das Ensemble mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ECHO Klassik und dem Opus 2019 in der Kategorie "Ensemble/Orchester". Die lautten compagney BERLIN ist regelmäßig zu Gast auf bedeutenden nationalen und internationalen Konzertpodien und Festivals wie Konzerthaus und Radialsystem Berlin, Händel-Festspiele Halle, Concertgebouw Amsterdam, Wiener Musikverein, Warschauer Philharmonie, Lucerne Festival und Oude Muziek Festival in Utrecht.



TIME ZONES

 

Samuel Scheidt (1584-1657) und Eric Satie (1866-1925) ist ein neues epochenübergreifendes Programm unterschiedlicher Musikstile.


Der deutsche Barockmeister Samuel Scheidt und der französische Wegbegleiter der Moderne Eric Satie gehen hier eine musikalische Synthese ein, die für den Zuhörer zu neuen Klangerlebnissen führt.



Die lautten compangney BERLIN setzt damit ihre Reihe von Zeit- und Stilkombinationen fort. In den vergangenen Jahren entstanden bereits die Projekte TIMLESS (Echo 2010), WAR & PEACE (Opus 2019) sowie CIRCLE LINE. Am 09. November 2020 wird bei SONY die CD „TIME ZONES“ erscheinen. Und am 20. November wird das Programm in der Elbphilharmonie seine Konzert-Premiere erleben.



Besetzung (18 Musiker) 2 Violinen, 1 Viola, 2 Gamben, 1 Violone, 1 Dulzian, 3 Posaunen, 1 Zink, 1 Flöte, 1 Saxophon, 1 Harfe, 2 Lauten, 1 Cembalo, Perkussion

Time-Zone – Repertoire

Links in die klassische Moderne
1.Paul Dessau – Sonate für Altsaxophon und Klavier, Air
2.Erwin Schulhoff, Bassnachtigall
Erik Satie
3.Sarabande Nr.3
4.Sonatine bureaucratique
5.Avant-dernières pensées
6.Piéces froides
7.Descriptions automatiques
8.Les Oiseaux
9.Gymnopédie 3
10. Gnossienne 4

Aus den 70 Symphonien
11.Die IX Symphonia aus dem C
12.Die VI. Symphonia aus dem g-Moll
13.Die VII. Symphonia aus dem g-Moll
14.Die IX Symph aus dem A

Ludi Musici und Vokalwerke
15.Courant a 4, Cantus XI / 3 Lauten und Harfe
16.Courant a 4, Cabtus XVII, 2 Stimmen im g-Schlüssel
17.Courant Dolorosa a 4, Cantus IX
18.Courant XXIII, 5voc, G/G/A/T/B, auf G
19.Courant XXIV, 5voc, G/G/A/T/B, auf C
20.Intrada Nr. 22, a 5
21.Nr. 26, Canzon Berganasca
22.Herr, wie lang wiltu a 8 (SSAT-ATBB) – nur Teil 1
23.Miserere mei Deus SATBBB, kl. geistliche Konzerte
24. Concertus II, Laudate Dominum in Sanctis, 6 Vocum, Voce et variis Instrumentis Versus: 4 / 5 / 8     Das Ensemble behält sich vor, etwaige Programmänderungen vorzunehmen.

Das Konzert im Format digital lab: findet mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Sonderprogramm „Neustart Kultur“ statt.


lautten compagney BERLIN

"Time Zones"


ABGESAGT!

Aufgrund der CORONA-Verordnungen!


Freitag, 20. November 2020

18:30 Uhr und 21:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

   

Sehr verehrte Konzertinteressierte,

 

 

 

am Mittwoch, den 28.10.2020 haben der Bund und alle Bundesländer ein zeitlich befristetes, aber sehr massives Reduzieren aller gesellschaftlichen Aktivitäten beschlossen. Aus diesem Grunde werden ab kommendem Montag, den 02.11.2020 bundesweit alle Theater, Opernhäuser und Konzerthäuser geschlossen. Diese Maßnahme soll zunächst für den gesamten Monat November gelten. Daher wird auch der Spielbetrieb in der Elbphilharmonie eingestellt.

 

 

 

Von der Schließung sind auch unsere Veranstaltungen betroffen. Somit sind wir dazu gezwungen, die Veranstaltungen am 20.11.2020 „lautten compagney BERLIN“ und am 30.11.2020 „Juan José Mosalini“  um jeweils 18:30 Uhr und 21.00 Uhr in der Elbphilharmonie, Großer Saal abzusagen.

 

 

 

Leider können von uns in der gegenwärtigen Situation keine verlässlichen Planungen für die kommende Saison 2021/22 getroffen werden. Deshalb können wir Ihnen derzeit auch keine Nachholtermine benennen. Natürlich arbeiten wir weiterhin fieberhaft an neuen Veranstaltungen und Terminen über welche wir Sie dann gern wieder in Kenntnis setzen werden.

 

 

 

Ihre Karten werden rückerstattet. Bitte wenden Sie sich dafür an die Vorverkaufsstelle, an der Sie die Karten erworben haben. Wir möchten Sie aber bitten, Geduld für die Rückerstattung aufzubringen, da sich viele Vorverkaufsstellen, Kartenanbieter und auch die Dienstleister Reservix (AD-Ticket) und CTS EVENTIM in Kurzarbeit und Homeoffice befinden und zudem gerade wieder tausende Konzerte deutschlandweit rückabgewickelt werden müssen. Alle geben Ihr Bestes, geben Sie uns Ihre Geduld.

      Bitte bleiben Sie hoffnungsvoll und gesund!   In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen viel Kraft und Zuversicht.  
  Ihr Team der   Hanseatischen Konzertdirektion GmbH       Stand: 30. Oktober 2020 (11:40 Uhr)

Die lautten compagney BERLIN ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles. Seit drei Jahrzehnten faszinieren die Konzerte unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Katschner ihre Zuhörer. Mit ansteckender Spielfreude und innovativen Konzepten übersetzen die »Alten Musiker« die Musiksprache des Barocks immer wieder mühelos ins Heute. Ganz gleich, ob als solistisches Kammerensemble oder als Opernorchester, stets überwindet das Ensemble dabei Grenzen und sucht die Begegnung mit neuen Klängen und anderen Künsten. Für ihre aufregenden musikalischen Brückenschläge wurde das Ensemble mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ECHO Klassik und dem Opus 2019 in der Kategorie "Ensemble/Orchester". Die lautten compagney BERLIN ist regelmäßig zu Gast auf bedeutenden nationalen und internationalen Konzertpodien und Festivals wie Konzerthaus und Radialsystem Berlin, Händel-Festspiele Halle, Concertgebouw Amsterdam, Wiener Musikverein, Warschauer Philharmonie, Lucerne Festival und Oude Muziek Festival in Utrecht.

 

Das Konzert im Format digital lab: findet mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Sonderprogramm „Neustart Kultur“ statt.

 

TIME ZONES


Samuel Scheidt (1584-1657) und Eric Satie (1866-1925) ist ein neues epochenübergreifendes Programm unterschiedlicher Musikstile.


Der deutsche Barockmeister Samuel Scheidt und der französische Wegbegleiter der Moderne Eric Satie gehen hier eine musikalische Synthese ein, die für den Zuhörer zu neuen Klangerlebnissen führt.



Die lautten compangney BERLIN setzt damit ihre Reihe von Zeit- und Stilkombinationen fort. In den vergangenen Jahren entstanden bereits die Projekte TIMLESS (Echo 2010), WAR & PEACE (Opus 2019) sowie CIRCLE LINE. Am 09. November 2020 wird bei SONY die CD „TIME ZONES“ erscheinen. Und am 20. November wird das Programm in der Elbphilharmonie seine Konzert-Premiere erleben.



Besetzung (18 Musiker) 2 Violinen, 1 Viola, 2 Gamben, 1 Violone, 1 Dulzian, 3 Posaunen, 1 Zink, 1 Flöte, 1 Saxophon, 1 Harfe, 2 Lauten, 1 Cembalo, Perkussion

Time-Zone – Repertoire

Links in die klassische Moderne
1.Paul Dessau – Sonate für Altsaxophon und Klavier, Air
2.Erwin Schulhoff, Bassnachtigall
Erik Satie
3.Sarabande Nr.3
4.Sonatine bureaucratique
5.Avant-dernières pensées
6.Piéces froides
7.Descriptions automatiques
8.Les Oiseaux
9.Gymnopédie 3
10. Gnossienne 4

Aus den 70 Symphonien
11.Die IX Symphonia aus dem C
12.Die VI. Symphonia aus dem g-Moll
13.Die VII. Symphonia aus dem g-Moll
14.Die IX Symph aus dem A

Ludi Musici und Vokalwerke
15.Courant a 4, Cantus XI / 3 Lauten und Harfe
16.Courant a 4, Cabtus XVII, 2 Stimmen im g-Schlüssel
17.Courant Dolorosa a 4, Cantus IX
18.Courant XXIII, 5voc, G/G/A/T/B, auf G
19.Courant XXIV, 5voc, G/G/A/T/B, auf C
20.Intrada Nr. 22, a 5
21.Nr. 26, Canzon Berganasca
22.Herr, wie lang wiltu a 8 (SSAT-ATBB) – nur Teil 1
23.Miserere mei Deus SATBBB, kl. geistliche Konzerte
24. Concertus II, Laudate Dominum in Sanctis, 6 Vocum, Voce et variis Instrumentis Versus: 4 / 5 / 8
    Das Ensemble behält sich vor, etwaige Programmänderungen vorzunehmen.

 

 
       
Freitag, 20. November 2020, 18:30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg
Karten: 35,00 Euro bis 65,00 Euro (inkl. Gebühren)

Tickets hier online bestellen

Hotline: 0 18 06 - 700 733*
       
Freitag, 20. November 2020, 21 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg
Karten: 35,00 Euro bis 65,00 Euro (inkl. Gebühren)

Tickets hier online bestellen

Hotline: 0 18 06 - 700 733*
*Max. 14 Ct/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct./Minute aus allen Mobilfunknetzen.

Laeiszhalle Hamburg
Berliner Philharmonie
Die Glocke, Bremen
Philharmonie Köln
Theater am Aegi Hannover
Musikhalle Lübeck